Wasserrad in der Regnitz

Straße zwischen Hausen und Kersbach, 91353 Hausen, Deutschland

Das Regnitztal ist reich an technischen Denkmälern unterschiedlichster Art, seien es nun das Kraftwerk Hirschaid, die Fähre Pettstadt oder aber die Reste des Ludwig-Donau-Main-Kanals. 

Zu den urtümlichsten technischen Denkmälern der Region zählt aber unzweifelhaft das Wasserrad in der Regnitz bei Hausen, das letzte Regnitzwasserrad in Oberfranken.

Mit seinen hölzernen Gefäßen, den sogenannten "Kümpfen", diente das Schöpfrad einst der Versorgung der Landwirtschaft mit dem so lebenswichtigen Wasser. Schon seit dem frühen 15. Jahrhundert sind Wasserräder wie das bei Hausen entlang der Regnitz belegt, über 200 waren es noch zu Beginn des 19. Jahrhunderts auf der Strecke zwischen Schwabach und Forchheim. 

Noch rund einhundert Jahre später zählte man allein auf Hausener Gebiet - auf einem Abschnitt von gerade einmal drei Kilometern - über dreißig solcher Wasserräder! Der Grund für diese Vielzahl liegt auf der Hand: das Regnitztal ist äußerst niederschlagsarm, zudem trocknen die meist sandigen Böden selbst nach Überschwemmungen immer wieder schnell aus. Um also eine regelmäßige und ausreichende Versorgung der Äcker mit Wasser zu gewährleisten, legte man die Schöpfräder an. 

Erst nach dem Ersten Weltkrieg ging deren Zahl entlang der Regnitz - dann aber dramatisch - zurück  Landwirtschaftliche Flächen wurden in jenen Jahren teils aufgegeben, teils verstärkt mit moderneren Methoden bewirtschaftet, die Wasserräder als Sinnbild einer zunehmend als "unmodern" empfundenen Zeit verschwanden in der Folge nach und nach aus der Landschaft, in Hausen spätestens nach dem Bau eines Elektrizitätswerkes im Jahre 1922. Einzig im mittelfränkischen Möhrendorf und eben in Hausen kann man den Charme der alten Wasserkultur wenigstens noch stellenweise nachempfinden. Jeweils im Sommerhalbjahr wird das Hausener Wasserrad aufs Neue in Betrieb genommen, dann dreht sich das Rad wieder und schöpft das Wasser aus der Regnitz. 

Zu erreichen ist das Hausener Schöpfrad ohne Probleme. Es liegt unweit der Straße von Hausen nach Kersbach, quasi in Sichtweite zur Schleuse des Rhein-Main-Donau-Kanals. Dort ist auch ein Parkplatz vorhanden, von dem aus das Schöpfrad in wenigen Minuten erlaufen werden kann.

Am Wasserrad befindet sich ein Grillplatz dieser kann über die Gemeinde Hausen, Tel. 09191 7372-17 angemietet werden.

Jeweils im Sommerhalbjahr wird das Hausener Wasserrad aufs Neue in Betrieb genommen, dann dreht sich das Rad wieder und schöpft das Wasser aus der Regnitz.

Parkplatz

Parkplätze vorhanden

Das Wasserrad liegt unweit der Straße von Hausen nach Kersbach, quasi in Sichtweite zur Schleuse des Rhein-Main-Donau-Kanals. Dort ist auch ein Parkplatz vorhanden, von dem aus das Schöpfrad in wenigen Minuten erlaufen werden kann.

Navigation starten:

Besuchen Sie uns auch auf:

https://www.hausen.de

diese Seite teilen

Das könnte Dir auch gefallen

"Das könnte Dir auch gefallen" überspringen
Die Zwingerbastion entstand 1657. }
Im Vordergrund ein kleines rot-weißes Fachwerkhäuschen, im Hintergrund der Kirchturm. }

Tiefer Brunnen

Öffnungszeiten

Marktplatz, 91282 Betzenstein, Deutschland

Der Tiefe Brunnen ist einer der tiefsten gemauerten Brunnen in Deutschland!

Landmark Or Historical Building

In Limmersorf bei Thurnau können Sie die älteste Tanzlinde Oberfrankens bestaunen. Sie ist bereits über 300 Jahre alt. Seit 1729 wird ununterbrochen zur Lindenkirchweih Ende August auf ihr getanzt. }

Tanzlinde Limmersdorf

Öffnungszeiten

An der Tanzlinde, Limmersdorf, 95349 Thurnau, Deutschland

In Limmersorf bei Thurnau können Sie die älteste Tanzlinde Oberfrankens bestaunen. Sie ist bereits über 300 Jahre alt. Seit 1729 wird ununterbrochen zur Lindenkirchweih Ende August auf ihr getanzt.

Landform Landmark Or Historical Building

Schleuse Nr. 94 des Ludwig-Donau-Main-Kanal bei Eggolsheim, erbaut von König Ludwig I. um 1840. }

Historische Schleuse 94

Öffnungszeiten

Abzweig Eggolsheim an der Staatstraße 2244, 91330 Eggolsheim, Deutschland

Schleuse Nr. 94 des Ludwig-Donau-Main-Kanal bei Eggolsheim, erbaut von König Ludwig I. um 1840.

Landmark Or Historical Building

Einer der urigsten & typischsten Felsenkeller in der Fränkischen Schweiz. }

Rossdorfer Felsenkeller

Geschlossen

Roßdorf am Forst, Zum Felsenkeller 1, 96129 Strullendorf, Deutschland

Einer der urigsten & typischsten Felsenkeller in der Fränkischen Schweiz.

Franconian

Beer Cellar Beer garden Food Establishment Landmark Or Historical Building

Familienfreundlicher Schlittenhang }

Gräfenberger Schlittenberg

Gräfenberg, Deutschland

Familienfreundlicher Schlittenhang

0:01 h 10 hm 10 hm 0,2 km very easy

Sledding Trail

Kurze Skatingloipe bei Gräfenberg }

Kleine Skatingloipe Gräfenberg

Gräfenberg, Deutschland

Kurze Skatingloipe bei Gräfenberg

0:15 h 32 hm 26 hm 2,2 km very easy

Cross-country-skiing trail ( Skating )

Klassische Loipe bei Gräfenberg }

Kleine Gräfenberger Loipe

Gräfenberg, Deutschland

Klassische Loipe bei Gräfenberg

0:20 h 32 hm 26 hm 2,2 km very easy

Cross-country-skiing trail ( Classic )

In einem Raum mit Holzdecke und dunklem Holzboden ist mittig eine Glasscheibe im Boden angebracht, durch diese man in den Keller blicken kann. }

Naturpark-Infozentrum

Jetzt geöffnet (bis 18:00 Uhr)

Waldlehrpfad - Grün Ring - Wander-Tour, Organisation - 6059cbf86a2bf87253cc9509, 91346 Muggendorf, Deutschland

Naturpark-Infozentrum Fränkische Schweiz - Frankenjura … damit wir uns kennen lernen!

Historical railway Landmark Or Historical Building Museum Nature information

Im Hintergrund der sehr gepflegten barocken Gartenparterre, bestehend aus triangelförmigen Büschen und gelb-rot gemischten Blumen steht der Morgenländische Bau, zu welchem steinerne Treppen führen. Einige Bestauner wandeln durch das Gelände der Sehenswürdigkeit. }

Felsengarten in Sanspareil & Morgenländischer Bau

Jetzt geöffnet (bis 23:45 Uhr)

Sanspareil 34, Sanspareil, 96197 Wonsees, Deutschland

Der Name des Felsengartens soll auf den Ausruf eines Gastes „C’est sans pa-reil!“ (Das ist ohnegleichen!) zurückgehen. Heute sind neben dem Morgenländischen Bau, 1744 für Festlichkeiten des Hofes errichtet, nur noch der Küchenbau und das „Ruinentheater“ erhalten.

Landmark Or Historical Building Park

Zu "Das könnte Dir auch gefallen" zurückspringen