Infopavillon Geoerlebniszentrum Hohenmirsberger Platte

Hohenmirsberg, 91278 Pottenstein, Deutschland

Informationsstelle im Naturpark Fränkische Schweiz – Frankenjura … damit Sie uns kennen lernen

Naturpark-Informationspunkt „Geoerlebnis Hohenmirsberger Platte“

Die Hohenmirsberger Platte ist mit 614 m ü.NN eine der höchsten Erhebungen des Frankenjura. Zum Rundumblick lädt ein Aussichtsturm. Am Fuß dieses Aussichtsturms befinden das Infopavillon des Naturparks und ein Fossilklopfplatz. Weiteren Einblick in Geologie, Natur und Kultur vermittelt der 5 km lange Geopfad rund um Hohenmirsberg. Für Besucher ist ein großer Parkplatz vorhanden.

Die Einrichtung dieses geologischen Informationspunktes erfolgte 2013 auf Initiative des Naturparks Fränkische Schweiz – Frankenjura.

Hohenmirsberg und die Hohenmirsberger Platte

Hohenmirsberg ist ein Ortsteil der Stadt Pottenstein und liegt 5 km nördlich des Kernortes. Nördlich oberhalb des Dorfes erhebt sich das Bergplateau der Hohenmirsberger Platte als langgesteckter Höhenrücken. Weithin sichtbares Wahrzeichen ist ein hölzerner Aussichtsturm.

Naturpark-Infopavillon

Gleich neben dem Aussichtsturm liegt das Infopavillon, zum Geoerlebnis passend errichtet aus Drahtschotterkästen oder Gabionen.

Sechs Infotafeln informieren über den Naturpark Fränkische Schweiz – Frankenjura (ehemals Fränkische Schweiz – Veldensteiner Forst), das Naturparkgebiet, die Aufgaben und Ziele der Naturparke in Deutschland, über die Geologie im Naturpark, über den Verlauf des Geopfades und über die auffindlichen Fossilien als Zeitzeugen der Vergangenheit.

Aussichtsturm mit Panoramablick

Der markante hölzerne Aussichtsturm ist über 30 m hoch. 110 Stufen führen nach oben. Die „Platte“ ist kaum bewaldet, deshalb bietet sich ein herrlicher Panoramablick bis in das Fichtelgebirge, den Oberpfälzer Wald, den westlichen Albtrauf sowie die Ausläufer der Rhön und den Frankenwald. Panoramatafeln in fünf Blickrichtungen erleichtern die Orientierung und erklären allerlei Wissenswertes zur Fränkischen Schweiz und der angrenzenden Mittelgebirgszüge.

Der Turm ist frei zu begehen und ganzjährig geöffnet.

Fossilklopfplatz

Direkt unterhalb des Aussichtsturms ist in den Sommermonaten der Klopfplatz für Fossilien in Betrieb. Hier kann jeder unter fachkundiger Anleitung sein Souvenir aus der Fränkischen Schweiz bergen und vor Ort präparieren. Ein Erlebnis nicht nur für Kinder!

  • Klopfhämmer, Werkzeuge und Schutzbrillen werden vor Ort verliehen.
  • Geöffnet von April bis Oktober, jeweils Freitag bis Sonntag von 10.00 bis 17.00 Uhr.
  • Sonderöffnungszeiten in den Bayerischen Schulferien, dann von Mittwoch bis Sonntag.
  • Montag und Diensttag geschlossen (außer Feiertage).
  • Bei Schlechtwetter (Regen) und in den Wintermonaten ist kein Betrieb möglich.
  • Betreiber und fachkundiger Berater des Fossilklopfplatzes ist Siggi Groß.
  • Für größere Gruppen und Schulklassen Voranmeldung erbeten: Tel. 0171 / 886 1400.

Geopfad

Als Rundweg führt der Geopfad durch die Hohenmirsberger Feldflur, vorbei an der Hubertuskapelle, am Steinbruch Lodes und durch den Ort Hohenmirsberg.

Informationstafeln geben Einblicke in

  • die Geschichte der Hubertuskapelle,
  • die Kulturlandschaft der Jurahochflächen mit ihren „steinreichen“ Äckern,
  • die selten gewordene Ackerwildkrautfora der Kalkscherbenäcker,
  • Sagen zur Erdgeschichte: „Der unterirdische See bei Hohenmirsberg“, „Bauer und Ochsen vom Erdboden verschluckt“,
  • den Steinbruchbetrieb im Weißen Jura,
  • und in die Ortschronik von Hohenmirsberg, wahrscheinlich einer der ältesten Gemeindeteile von Pottenstein.

Der Rundweg, auch als „Ammonitenweg“ bezeichnet, ist barrierefrei und kinderwagentauglich und durchgehend markiert mit der Figur des „Schneckerlesmo“, der an einem versteinerten Ammoniten klopft.

Hubertuskapelle

Die Hubertuskapelle bei Hohenmirsberg, wie sie jetzt an der Straßenabzweigung zu Püttlach und Pullendorf steht, wurde 1968 eingeweiht. Sie war damals wohl auch die einzige echte Hubertus-Kapelle in Deutschland, standen ihre Vorbilder doch in Belgien und Oberösterreich. Das Schmuckstück des Bauwerks ist im Inneren zu finden: Ein aus Lindenholz geschnitztes, sechs Meter langes Relief eines Pottensteiner Holzbildhauers. Es zeigt Hubertus, den späteren Schutzpatron der Jäger, kniend vor einem Hirschen mit leuchtendem Kreuz zwischen den Geweihstangen. Diese Erscheinung habe ihn zum Christentum bekehrt, so die Legende über den Heiligen, der auch Bischof in der heute belgischen Stadt Lüttich geworden sei.

Die Hubertuskapelle wird von drei großen, alten Linden umrahmt. Zuvor fand sich an gleicher Stelle eine über 100jährige Feldkapelle, die im Lauf der Jahrzehnte baufällig geworden war und abgetragen werden musste.

ganzjährig zugänglich

Preise

Eintritt frei

Geoerlebniszentrum Hohenmirsberger Platte

Operator

Hohenmirsberg, 91278 Pottenstein, Deutschland


Contact person

Hohenmirsberg, 91278 Pottenstein, Deutschland

+49 9243 70841

+49 9243 70840

info@pottenstein.de

https://www.pottenstein.de

Parkplätze vorhanden

Navigation starten:

diese Seite teilen

Das könnte Dir auch gefallen

"Das könnte Dir auch gefallen" überspringen
Auf einer gelbfarbenen Wiese, die von einem Wald umrahmt wird, steht der runde, nach oben breiter werdende Aussichtsturm aus Stahl.

Pottensteiner Himmelsleiter

Elbersberg, 91278 Pottenstein, Deutschland

Aussichtsturm am Panoramaweg Burg Pottenstein – Elbersberg

Viewpoint

Wildgehege, Waldspielplatz, Schautafeln u.v.m.

Infopunkt im Veldensteiner Forst

Forsthaus Hufeisen 1, 91257 Pegnitz, Deutschland

Wildgehege, Waldspielplatz, Schautafeln u.v.m.

Nature information

Informationen zum traditionellen Obstanbau in der Fränkischen Schweiz.
Umfangreiches Informationsmaterial zum Naturpark Fränkische Schweiz - Frankenjura.

Naturpark-Geschäftsstelle

Lohweg 2, 91278 Pottenstein, Deutschland

Umfangreiches Informationsmaterial zum Naturpark Fränkische Schweiz - Frankenjura.

Nature information

In Mitten der bewaldeten, grünen Umgebung erhebt sich die Basilika mit ihren beiden Türmen.
Blick aus der dunklen Höhle auf ein Holzgeländer. Im Hintergrund erahnt man hinter grünen Büschen die Aussicht.

Hohle Kirche (Aussichtspunkt)

Haselstauden, 91286 Obertrubach, Deutschland

Cave Viewpoint

Vor dem Geländer des Aussichtspunktes steht eine Ruhebank. Im Hintergrund geht der Blick auf einen hügeligen Wald.
Pfarrfelsen

Pfarrfelsen

Badstraße, 91349 Egloffstein, Deutschland

Landform Viewpoint

In einem Raum mit Holzdecke und dunklem Holzboden ist mittig eine Glasscheibe im Boden angebracht, durch diese man in den Keller blicken kann.

Naturpark-Infozentrum

Waldlehrpfad - Grün Ring - Wander-Tour, Organisation - 6059cbf86a2bf87253cc9509, 91346 Muggendorf, Deutschland

Naturpark-Infozentrum Fränkische Schweiz - Frankenjura … damit wir uns kennen lernen!

Historical railway Landmark Or Historical Building Museum Nature information

Unter einer niedrigen Felsdecke wird das Skelett eines Höhlenbären violett angestrahlt. Im Vordergrund erheben sich vier gelbliche Tropfsteine.

Teufelshöhle Pottenstein

Schüttersmühle 5, 91278 Pottenstein, Deutschland

Besuchen Sie eine der schönsten und größten Tropfsteinhöhlen Bayerns. Die unterirdische Wunderwelt der Teufelshöhle liegt inmitten des Naturparks Fränkische Schweiz - Frankenjura und ist eines der bekanntesten Ausflugsziele der Region.

Cave Geotope Tourist trip

In der Ferne ist eine leichte Hügellandschaft mit Wäldern und Feldern zu sehen. Im Vordergrund sitzt ein Wanderer auf einer Ruhebank.

Plankenstein

Plankenstein, 95515 Plankenfels, Deutschland

Viewpoint

Blick auf das Gelände mit dem langen, schmalen Skywalk, der über das Tal ragt.

Erlebnisfelsen Pottenstein (Sommerrodelbahnen, Skywalk, Hexenbesen u.v.m.)

Am Langen Berg 50, 91278 Pottenstein, Deutschland

Eine der schönsten und größten Rodelanlagen in Bayern. Neben dem Frankenbob und Frankenrodel gibt mit dem Hexenbesen, Skywalk und Höhenerlebnisweg viele weitere Spaßmöglichkeiten - vor allem für Kinder. Der reinste Freizeitpark

AmusementPark Playground Tobogganing Viewpoint

Drohnenaufnahme auf den bunten Herbstwald. In der Mitte erhebt sich ein Naturfels, auf dem das Aussichtsplateau zu erkennen ist.

Bärenstein

Am Bärenstein, 91327 Gößweinstein, Deutschland

Blick auf die Wahrzeichen Gößweinsteins

Viewpoint

Im Vordergrund unscharf ein Felsbrocken. Dahinter erhebt sich über einem grünen Wald die Burg und Basilika in der Ferne.

Bellevue

An der Martinswand, 91327 Gößweinstein, Deutschland

Blick in das Wiesenttal und auf Gößweinstein

Viewpoint

Brunhildenstein

Muggendorf, 91346 Wiesenttal, Deutschland

Brunhildenstein

Viewpoint

Blick über eine leicht schneebedeckte Landschaft. Im Hintergrund ehrebt sich ein Tafelberg in der Abendsonne. Darauf ist eine kleine Kapelle zu erkennen.

Ehrenbürg (Walberla)

Walberla, 91356 Kirchehrenbach, Deutschland

Die Ehrenbürg ist eines der beliebtesten Ausflugsziele in der Fränkischen Schweiz.

Viewpoint

Durch ein Felsloch führt ein Weg mit Seil zum Festhalten steil berauf.

Fahnenstein

Tüchersfeld, 91278 Pottenstein, Deutschland

Beliebter Aussichtspunkt in Tüchersfeld

Viewpoint

Im Vordergrund ein Nadelbaum und das Plateau vom Aussichtspunkt. Im Hintergrund der Ort mit mächtiger Kirche und Burg.

Fischersruh

Balthasar-Neumann-Str., 91327 Gößweinstein, Deutschland

Der Blick schweift über Gößweinstein und das Wiesenttal

Viewpoint

Blick von oben auf den Ort in Tallage. Im Hintergrund erheben sich die Hügel der gegenüberliegenden Wiesenttalseite.

Frauenstein

Trainmeusel, 91346 Wiesenttal, Deutschland

Frauenstein

Viewpoint

Zwischen Nadelbäumen ragt ein sechseckiger Holzturm in die Höhe, zu dessen überdachter Aussichtsplattform eine Treppe führt.

Hohes Kreuz

Engelhardsberg, 91346 Wiesenttal, Deutschland

Hohes Kreuz

Viewpoint

Ein auf Stelzen stehendes Holzhaus auf einer Wiese. Im Hintergrund Wald.

Knockhütte Obernsees

Zum Knock, Obernsees, 95490 Mistelgau, Deutschland

Viewpoint

Eingerahmt von bunten, herbstlichen Laubbäumen steht eine Sitzugruppe mit Tisch vor einer steinernen Marter.

Nürnberger Kapelle

Etzdorfer Straße, 91327 Gößweinstein, Deutschland

Ein Ort zur inneren Einkehr

Viewpoint

Zwischen Büschen und kleinen Bäumen führt eine hölzerne Brücke hinüber zum Aussichtspavillon mit Blick in das Wiesenttal.

Pavillon Muggendorf

Dooser Berg, Muggendorf, 91346 Wiesenttal, Deutschland

Pavillon Muggendorf

Viewpoint

In herbstlicher Umgebung führt ein Schotterweg leicht bergab nach Gößweinstein. Im Hintergrund ist die mächtige Basilika zu sehen.

Wagnershöhe

Burgstraße, 91327 Gößweinstein, Deutschland

Aussichtpavillon mit herrlichem Rundumblick!

Viewpoint

Ein hochaufragender, massiver Fels mit Kreuz. Die Aussichtskanzel um das Kreuz ist eingezäunt. Besucher stehen auf dem Fels. Darunter das Dorf.
Ein Mann sitzt auf einer gelben Bank vor einem hölzernen Kreuz und blickt in die Ferne.

Zuckerhut

Birkenreuth, 91346 Wiesenttal, Deutschland

Der "Zuckerhut" 

Viewpoint

Mittig in einem steilen Waldhang, erhebt sich eine Felsen, auf dem eine Kreuz zu sehen ist.

Glockenfelsen

Wüstenstein, Wüstenstein, 91346 Wiesenttal, Deutschland

Glockenfelsen Wüstenstein

Viewpoint

Blick in ein enges, dunkelgrün bewaldetes Tal. Auf einem Hügel links des Tals erhebt sich die Burg Gößweinstein in weiter Ferne.
Eine Mutter mit zwei Töchtern steht am Geländer und blickt auf den Ort. Eine der Töchter schaut durch ein auf dem Geländer installiertes Fernglas.

Ludwigshöhe

Am Kreuzberg, 91327 Gößweinstein, Deutschland

Aussichtspunkt oberhalb der Theaterhöhle

Viewpoint

Blick auf den Ort in Tallage, umgeben von bewaldeten Bergen.
Blick in das enge Tal, durch das die Wiesent mäandert, ein Gleis und eine Straße führt.
Blick über die bewaldeten Berge oberhalb des Wiesenttals. Auf einem der Bergrücken thront die Burg Gößweinstein.
Ein eckiger, weißter Turm mit roten Spitzdach. Knapp unter dem Dach ein grauer Balkon der rundum führt.

St. Gangolf-Türmerwohnung

Gangolfsberg, 96142 Hollfeld, Deutschland

Hoch oben in der Stadt Hollfeld liegt die ehemalige Kirche St. Gangolf. Wer die 98 Stufen erklimmt, dem bietet sich ein wunderbarer Ausblick über die Region. Auch die ehemalige Türmerwohnung kann besichtigt werden.

Viewpoint

Zu "Das könnte Dir auch gefallen" zurückspringen